logo
logo

Fragen und Antworten

Genossenschaft

Warum wurde RandenSaft Energiegenossenschaft Schaffhausen gegründet?

Acht Privatpersonen aus Schaffhausen wollten nicht nur von der Energiewende hören, sondern selbst aktiv dazu beitragen und weiteren engagierten Personen die Möglichkeit geben, sich an der Stromproduktion aus erneuerbaren Energien in der Region Schaffhausen zu beteiligen.

Weshalb wurde die Rechtsform der Genossenschaft gewählt?

Zweck einer Genossenschaft ist es, gemeinsam sinnvolle und zukunftsgerichtete Investitionen zu tätigen. Die Investitionen sollen sich aus langfristiger Sicht auch wirtschaftlich rechnen, streben aber keine kurzfristige Gewinnmaximierung an.

Wie werde ich Mitglied der Genossenschaft?

Durch Erwerb von mindestens einem Anteilsschein im Wert von CHF 1‘000. Mitglied werden...

Kann ich meine Mitgliedschaft künden?

Grundsätzlich ist eine längerfristige Mitgliedschaft erwünscht. Ein Austritt ist unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 6 Monaten jeweils auf Ende eines Kalenderjahres möglich.

Anteilscheine

Was kostet ein Anteilschein und wie viele davon kann ich kaufen?

Ein Anteilschein kostet CHF 1'000. Ein Mitglied kann mehrere Anteilscheine kaufen, darf aber nicht mehr als 25% am Anteilscheinkapital besitzen.

Erhalte ich mein Geld zurück, wenn ich als Mitglied aus der Genossenschaft austrete?

Austretende Genossenschaftsmitglieder haben einen Anspruch auf Rückzahlung ihrer Einlage maximal zum Nominalwert. Die weiteren Details sind in Art. 6 der Statuten ersichtlich.

Welchen Zinsertrag kann ich erwarten?

Bei den einzelnen Projekten wird eine Verzinsung des Kapitals von 1% angestrebt. Diese wird den Genossenschaftern jährlich ausbezahlt, sofern der Geschäftsverlauf dies zulässt.

Warum ist die Rendite nicht höher?

Mit den heutigen Ansätzen der Kostendeckenden Einspeisevergütung (KEV) sind höhere Renditen nur bei grossen Anlagen und optimalen Dächern möglich. Bei mittelgrossen Projekten, wie sie RandenSaft verfolgt, wird dies selten der Fall sein. Wenn aber eine höhere Rendite erzielt werden kann, wird der Erlös den Genossenschafter/innen ausbezahlt (vgl. Art. 25 der Statuten).

Projekte

Welche Projekte verfolgt RandenSaft?

In einer ersten Phase werden es vor allem mittelgrosse Photovoltaikanlagen auf Dächern von Gemeinden, Landwirtschafts- und Industrie-/Gewerbebetriebe sein. Als Zielgrösse streben wir Anlagen ab einer Nennleistung ab 30 kWp an.

Mit wem arbeitet RandenSaft zusammen?

Bei der Realisierung von Photovoltaikanlagen vereinbaren wir mit den Eigentümern der Liegenschaften die Bedingungen für die Dachnutzung. Die Projektplanung und Installation von Anlagen erfolgt durch spezialisierte Unternehmen.

Strom

Kann ich direkt bei RandenSaft Strom beziehen?

Nein, das wäre zu kompliziert. Der Strom wird den Schaffhauser Stadtwerken (SH POWER) verkauft. SH POWER vermarktet diesen Strom unter dem Namen CleanSolution Ökostrom. In diesem steckt zukünftig auch RandenSaft drin.

Wie erzeuge ich meinen gesamten Strombedarf auf den Dächern von RandenSaft?

Ein grösserer Haushalt benötigt ca. 3‘000 - 4‘000 kWh Strom pro Jahr. Mit einem kWp Leistung einer Photovoltaikanlage, die in der Anschaffung rund CHF 2‘500 kostet, werden ca. 1‘000 kWh Strom pro Jahr erzeugt. Es wären somit mind. 7 Anteilsscheine à CHF 1‘000 nötig.

Weitere Fragen

An wen kann ich mich bei weiteren Fragen wenden?

Sie können Ihre Fragen mit dem Kontaktformular online an uns richten. Zudem steht Ihnen Simon Furter, unser Vizepräsident, auch gerne unter Tel. 079 704 42 70 für Auskünfte zur Verfügung.